Bereit für das digitale Geschäft

Schnelle Prozesse und ein hohes Maß an Flexibilität

Die digitale Transformation des eigenen Unternehmens ist komplex und erfordert Einfachheit. Ein System, eine Datenbasis, eine Datenbank: Das ist die Business Suite SAP S/4HANA.

Der digitale Kern aus ERP-System und eng verzahnter Datenbank ermöglicht durch das Sammeln und Analysieren von Big Data ganz neue Geschäftsmodelle und Prozesse. Damit ist SAP S/4HANA der Schlüssel zum Internet der Dinge und zu Industrie 4.0. SAP S/4HANA ermöglicht schnelle, effiziente und skalierbare Prozesse, einen souveränen Umgang mit großen Datenmengen und ein hohes Maß an Flexibilität.

Zurück zur COMLINE Webseite

Die Möglichkeiten

Mit SAP S/4HANA können mühelos neue Geschäftsprozesse etabliert werden. COMLINE unterstützt den Prozess mit kreativen Design Thinking-Workshops. Im Zusammenspiel mit SAP Leonardo etabliert sich im Unternehmen ein fortlaufender Innovationsprozess. Die flexible Struktur der SAP-Standardsysteme und die hohe Zahl an Applikationen erleichtert das Erschließen neuer Geschäftsfelder. So können die Ideen schnell in Geschäftsmodelle umgesetzt werden.

Der Betrieb

SAP S/4HANA integriert alle Prozesse und kann flexibel an Marktentwicklungen angepasst werden. Der SAP-Standard garantiert durch den hohen Grad an Integration einen vergleichsweise einfachen Betrieb selbst komplexer Systemlandschaften. Wartungs- und Innovationsintervalle können so aufeinander abgestimmt werden. Und schließlich sorgt die enorme Reduktion des Datenvolumens im Rechenzentrum dafür, dass weniger Hardware betreut werden muss.

Die Kosten

Nach einer Untersuchung des US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens Forrester können mit SAP S/4HANA 37 Prozent der Gesamtkosten (TCO) eingespart werden. Die In-Memory-Datenbank SAP HANA sorgt dafür, dass 50 bis 70 Prozent weniger Datenvolumen anfällt. Der Aufwand im Rechenzentrum sinkt, weil weniger Hardware benötigt wird und Wartungs- und Innovationsintervalle aufeinander abgestimmt werden können. Hinzu kommen Mehrerlöse durch neue Geschäftsfelder.

Die Daten

Die Datenbank SAP HANA sorgt mit ihrer In-Memory-Technologie für die Reduktion des Datenvolumens um mehr als die Hälfte. Durch die einfache Struktur – nur ein Datensatz in einer einzigen Datenbank – kann SAP HANA Daten in Echtzeit zur Verfügung stellen. Die Antwortzeiten des Systems sind so gering, dass sie im Betrieb nicht wahrgenommen werden. Mit diesen Voraussetzungen werden Big Data, Analytics und Business Intelligence mit wenig Aufwand umgesetzt.

Die Geschwindigkeit

Das eingespielte und stark vernetzte Zusammenspiel von SAP S/4 und SAP HANA sorgt für hohe Prozessgeschwindigkeiten. In der Praxis wurden MRP2 -Läufe teilweise um den Faktor 20 schneller. Weil das System mit nur einem komprimierten Datensatz arbeitet, müssen weniger Daten bewegt werden. Das sorgt im Zusammenspiel mit der hohen Integration für kaum messbare Antwortzeiten.

Die Flexibilität

SAP S/4HANA ist so flexibel, dass es jederzeit mit wenig Aufwand an veränderte Geschäftsentwicklungen angepasst werden kann. Zahlreiche Module stehen für verschiedene Anwendungen zur Verfügung. Das System ist hoch skalierbar und kann bei Bedarf in alle Richtungen erweitert werden. Das ermöglicht einen effizienten und flexiblen Betrieb.

Checkliste: 10 Punkte, die Sie bei der Umstellung auf SAP S/4HANA beachten sollten

Es gibt viele Motivationen, die Systemlandschaft auf SAP S/4HANA zu migrieren. Ohne einen kompetenten Partner geraten Zeitplan, Budget und Ziele schnell aus den Augen. Laden Sie jetzt unsere Checkliste herunter und erfahren Sie, welche Punkte Sie beachten sollten.